Das Aufheben von dissoziativer Amnesie

  IKR und das Aufheben von dissoziativer Amnesie

Das Herstellen von Traumafilmen, ohne sie (zunächst) anzusehen, ist eine Methode, die der Distanzierung und Stabilisierung dient. Das ausschnittweise Ansehen eines Films unter vielen Absicherungen ermöglicht die ungefährliche Zurückgewinnung von Traumaerinnerung, die vom Gedächtnis abgespalten war. Beides wird erläutert, in Demos gezeigt und unter Supervision angewandt.


IKR und das Aufheben von dissoziativer Amnesie – in Wien, ZAP
Voraussetzung:
Basis-Seminar
Termin: 18. und 19. November 2022
Ort: Wien
Leitung: Gabriele Kahn; Co-Leitung: Kurt Halter, Daniela Mirza-Beg
Details und Anmeldung:
Zentrum für Angewandte Psychotraumatologie (ZAP) in Wien


IKR und das Aufheben von dissoziativer Amnesie in Berlin
Termin: 10. und 11. Dezember 2022
Ort:
Berlin, Paul-Lincke-Ufer 30, 2. Hof, 3. Stock; Klingel: Yoga und Stimme 3
Leitung:
Gabriele Kahn; Co-Leitung: Markus Dewald, Heike Stieglitz
Preis: 350 Euro, Frühbucherpreis 320 Euro bis 29.10.2023
Anmeldung: Bitte über das Anmeldeformular unter Seminare


IKR und das Aufheben von dissoziativer Amnesie in Berlin

Termin: 1. und 2. Juli 2023
Ort:
Berlin, Paul-Lincke-Ufer 30, 2. Hof, 3. Stock; Klingel: Yoga und Stimme 3
Leitung:
Gabriele Kahn
Preis: 350 Euro, Frühbucherpreis 320 Euro bis 20.5.2023
Anmeldung:
Bitte über das Anmeldeformular unter Seminare