Seminare

  IKR-Basis-Seminar

Das IKR, mit dem emotionale Trauma-Konfrontation überflüssig gemacht wird, ist insbesondere für die Verarbeitung von schwereren, komplexen Traumata wertvoll. Mit Demonstrationen und supervidierter Selbsterfahrung in beiden Rollen, TherapeutIn und KlientIn, wird die Methode grundlegend vermittelt, so dass sie in Therapien anwendbar ist.
Details

 

  IKR und das Aufheben von dissoziativer Amnesie

Das Herstellen von Traumafilmen, ohne sie (zunächst) anzusehen, ist eine Methode, die der Distanzierung und Stabilisierung dient. Das ausschnittweise Ansehen eines Films unter vielen Absicherungen ermöglicht die ungefährliche Zurückgewinnung von Traumaerinnerung, die vom Gedächtnis abgespalten war. Beides wird erläutert, in Demos gezeigt und unter Supervision angewandt.
Details

 

  Vertiefung des IKR und Fragen aus der Praxis

In der therapeutischen Arbeit mit dem IKR ergeben sich immer wieder individuelle und allgemeine Fragestellungen zu Theorie und Anwendungspraxis. Mittels Information, Diskussion und Rollenspielen wird ein tieferes Verständnis von Komplextraumatisierung und ihrer Behandlung entwickelt. U.a. werden die Einbettung des IKR in den Therapieverlauf und spezielle Fragen zu den Rettungsaktionen thematisiert.
Details

 

  IKR und Ego-State-Therapie (EST)

Mit der Kombination dieser beiden Methoden kann die vollständige Verarbeitung komplexer Traumata aus Kindheit und Jugend im Erwachsenenalter erreicht werden. Im Seminar geht es darum, die beiden Phänomene – zu rettende Innenkinder und Ego-States – zu unterscheiden, die Voraussetzungen und die Reihenfolge in der Anwendung beider Methoden zu diskutieren und in supervidierter Selbsterfahrung oder in Rollenspielen Übung darin zu entwickeln.
Details

 

  IKR bei Kindern und Jugendlichen

In diesem Seminar werden die Voraussetzungen und Besonderheiten der Anwendung des IKR mit Kindern (ab ca. 8 Jahren) und Jugendlichen vermittelt. U.a. werden Beziehungsaufbau, Konkretisierungen der imaginativen Arbeit und Umgang mit Bezugspersonen thematisiert und in Rollenspielen erfahren.

 

  IKR bei sexuellen Komplextraumata

Sexuelle Komplextraumata in Kindheit und Jugend haben schwerwiegendere und auch völlig andere Folgen als andere Traumata. Entsprechend muss die Therapie diesen Bedingungen angepasst werden. Mit theoretischen Hintergründen, Beispielen und gegebenenfalls Selbsterfahrung werden diese Besonderheiten vermittelt.
Details

 

 IKR bei besonderen Problemen der Therapie

In diesem Seminar werden Themen behandelt, die in den anderen Seminaren aus Zeitgründen stets zu kurz kommen: Arbeit mit Täterintrojekten mittels IKR, EST u.a. Methoden, das Zurückholen von ganz vom Leben Abgespaltenen und weitere Fragen, die die jeweiligen TeilnehmerInnen interessieren (es besteht die Möglichkeit, vorher gewünschte Themen anzumelden).
Details